Linux Programs I Use

Intro

A few people asked me in the last time which tools and programs I use so I decided to put them in a short list.

I often look at lists like “The best …”, “Software you need” or similar posts. Not because I need them, but because I want to get inspired and learn about new / other tools that may become a program I use. This also means that in most cases there is more than one program listed below.

But there is one most important thing if you’re thinking about using a new / other program: The complete configuration shouldn’t take more than what it’s worth. It is without any sense to invest many hours to configure or switch to another program, if it doesn’t bring you an enormous improvement concerning productivity, speed and / or creativity. Remember always that your time is limited and is better invested in something you want to achieve.

Also keep in mind, that is is a list of software I like. I didn’t try all the available alternatives that are out there. If a program is not listed, it doesn’t mean that it’s bad or that I don’t like it.

I will update this list, if something changes, if I have the time.

Continue reading Linux Programs I Use

Abschluss des Projekts

365 Tage – ein ganzes Jahr – sind vergangen seit ich dieses Projekt365 gestartet habe. Trotz so mancher Ausfälle habe ich das Ziel erreicht: 365 ausgewählte Zitate – jeden Tag ein anderes. 365 Tage an denen mich jedes einzelne zum Nachdenken über die verschiedensten Dinge im Leben angeregt hat.

Einige dieser Zitate habe ich passend zur damals aktuellen politischen Situation ausgewählt, andere passend zu damals aktuellen Ereignissen in meinem Leben, wiederum andere weil sie mich zum Überlegen anregten.

365 Tage – 365 Zitate – 365 mal Nachdenken

Dieses Projekt365 hat im vergangenen Jahr einen nicht ganz unbedeutenden Platz in meinem Leben eingenommen. Zeitweise war es eine Aufgabe wie jede andere, zeitweise der Abschluss eines Tages, manchmal auch der Anfang von endlosen teilweise wirren Gedankengängen. Von Zeit zu Zeit hat mich die Arbeit an diesem Projekt bei meiner aktuellen Hauptbeschäftigungen unterstützt, andere Male mich eher von dieser abgehalten. Ich nachhinein kann ich sagen, dass jede Sekunde die ich investiert habe, sich gelohnt hat.

Während der Zeit, die ich in dieses Projekt gesteckt habe, habe ich nicht nur die Namen einiger mir bis dahin unbekannter Persönlichkeiten kennengelernt, auch habe ich erkannt, dass Gedanken, die teilweise mehrere hundert – sogar manchmal tausende – Jahre alt sind auch heutzutage immer noch einen unschätzbaren Wert haben, auch in aktuellsten Ereignissen.

Nun möchte ich dieses Projekt mit dem Satz, der mich dazu bewogen hat dieses Vorhaben anzufangen, abschliessen:

Wer will findet Wege. Wer nicht will Gründe.

Tag 360

Weisheit ist ebenso sehr eine Angelegenheit des Herzens wie des Kopfes. Wenn sich auch die Grundlagen einer Wissenschaft rasch erwerben lassen, so erwächst doch der Anteil des Herzens an der Weisheit nur aus vielen Erfahrungen in Freud und Leid, Hoffnung, Enttäuschung, Erfolg und Misserfolg.

William McDougali (1871 – 1938)